Kampfverband 13 • Thema anzeigen - [Partner-Event] Operation Perseus [Samstag, 14.09.2019, 20:00]

[Partner-Event] Operation Perseus [Samstag, 14.09.2019, 20:00]

Termine. Zusatzinformationen zu genehmigten oder offiziellen Missionen. Lageberichte zu Spielereignissen.
Abgeschlossene Missionen werden archiviert.

Moderator: Community Leitung

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Huber Sepp




  • Beiträge: 32
  • Rr Missionen: 10
  • Rr Übungen: 4

[Partner-Event] Operation Perseus [Samstag, 14.09.2019, 20:00]

BeitragDo 13. Jun 2019, 14:59

Operation Perseus

21. Juni 2020



Lage =======================================

Situation der Bundeswehr
Spoiler:
Im Jahr 2019 wurde das Beschaffungswesen der Bundeswehr neu geregelt und Maßnahmen eingeleitet, um die Schlagkraft im realen Verteidigungsfall zu erhöhen:

1) Eine teilweise Dezentralisierung soll eine schnellere und adaptivere Materialbeschaffung ermöglichen. Dadurch wurden Truppenteile ermächtigt, eigenständig Material zu bestellen, zu testen und in den Ausrüstungspool zu übernehmen, sofern die Notwendigkeit gegenüber dem Beschaffungsamt argumentiert werden kann.

2) Bereits verfügbares und bewährtes Material soll, wo immer technisch sinnvoll, gewartet und angepasst werden, statt Zeit und Mittel durch unnötige Beschaffungszyklen zu verschwenden.

3) Um bereits vorhandenes Material möglichst effizient weiter zu nutzen und um besser auf Situationen vorbereitet zu sein, die eine Störung moderner Informationstechnologien bewirken könnten, wurde das Konzept des Low-Tech-Trainings eingeführt. Dadurch sollen klassische, militärische Grundfähigkeiten erhalten und die Durchhaltefähigkeit unter extremen Bedingungen verbessert werden.



Eigene Lage
Spoiler:
Der Stützpunkt befindet sich im Rahmen eines Low-Tech-Trainings-Manövers auf der Neben-Insel im Süd-Osten Maldens.
Dort befinden sich Material, Helikopter und Artillerie.
Zusätzlich befindet sich neues Gerät zur Erprobung vor Ort: unter anderem der Mehrzweck-Helikopter Hellcat, ein Artillerie-Raketen-System und Mini-U-Bboote für Kampfschwimmer.
Zu Beginn treten alle Truppen am Hafen im Süd-Osten der Hauptinsel an. Hier erfolgt die finale Einweisung. Die Fahrzeuge stehen dort ebenfalls bereit.



Verteidigungspolitische Situation
Spoiler:
Eine bis dato unbekannte, ultra-nationalistische Gruppe konnte einen teilweisen Putsch innerhalb des türkischen Militärs durchführen und nennenswerte Materialmengen unter ihre Kontrolle bringen.

Während die Türkei durch den inneren Konflikt gebunden ist, versuchen die Putschisten, vollendete Tatsachen zu schaffen und uralte Gebietsansprüche gegen den NATO-Partner Griechenland mit Gewalt durchzusetzen. Die Insel Malden ist eines dieser Gebiete und wegen Ihres Flughafens militärisch wertvoll.

Die Putschisten konnten den West-Teil der Insel im Handstreich nehmen und kontrollieren den dortigen Luftraum vollkommen. Sie stoßen jetzt auf den Flughafen im Nordosten vor und versuchen, die gesamte Insel zu besetzen.



Unmittelbare Feindlage
Spoiler:
Der westliche Luftraum der Insel befindet sich komplett unter feindlicher Kontrolle. Nach Süden fliehende und mittlerweile evakuierte Einwohner berichteten von möglicherweise in Stellung gebrachten Luftabwehr-Panzern. Die vermuteten Standorte sind auf der Lagekarte markiert.

Da somit auch der östliche Luftraum unsicher ist und die eigenen Kampfhubschrauber erstmal nicht starten können, ist zu erwarten, dass der Feind nun schweres Gerät in den Ost-Teil der Insel verlegen wird. Möglicherweise wurden bereits feindliche Helikopter am Flughafen stationiert. Zum ersten Mal in der Geschichte werden Bundeswehr-Verbände feindlichen Leopard-Kampfpanzern gegenüberstehen.

Die beobachteten Infanteriebewegungen lassen den Schluss zu, dass bereits Stellungen und Hinterhalte aufgebaut wurden. Mit Minen ist zu rechnen.



Auftrag =====================================
Spoiler:
Wenn der Feind den kompletten Luftraum um die Insel kontrolliert, sind die eigenen Verbände abgeschnitten und ausgeliefert. Darum muss der Flughafen gesichert werden, um dem Feind soz. den Kopf abzuschlagen, wie Perseus der Medusa. Deshalb erhält die Operation kurzerhand diesen Namen.

Der Auftrag lautet somit:
Sichern Sie den östlichen Luftraum und den Flughafen.



Durchführung ===============================

Truppstruktur
Spoiler:
Eagle: Einsatzleitung, LR:69
#1 Einsatzleitung
#2 Einsatzleitung [KV13]


Alpha: MechInf, Fuchs, LR:67
#1 Gruppenführer
#2 Sanitäter
#3 MG-Schütze
#4 AT-Schütze
#5 Truppführer
#6 Pionier
#7 MG-Schütze [KV13]
#8 AT-Schütze [KV13]


Bravo: MechInf, Fuchs, LR:66
#1 Gruppenführer
#2 Sanitäter
#3 MG-Schütze
#4 AT-Schütze
#5 Truppführer
#6 Pionier
#7 MG-Schütze
#8 AT-Schütze [KV13]


Charlie: Kampfpanzer, Leopard, LR:65
#1 Truppführer
#2 Fahrer
#3 Richtschütze


Delta: Kampfpanzer, Leopard, LR:64
#1 Truppführer [KV13]
#2 Fahrer [KV13]
#3 Richtschütze [KV13]


Whiskey: Logistik, LR:33
#1 Truppführer
#2 Logistiker


Falcon: Kampfhubschrauber, Artillerie-Raketen, LR:50
#1 Truppführer
#2 Pilot


X-Ray: Kampfschwimmer, LR:42
#1 Truppführer
#2 Sanitäter
#3 AT-Schütze
#4 AT-Assistent [KV13]



Aufgaben im Detail
Spoiler:
Eagle:
Die OPL sollte sich gedeckt aber in Reichweite der Kampfverbände bewegen, um den Überblick zu behalten und unterstützen zu können.

Alpha bis Delta:
Die Kampf-Verbände müssen möglichst schnell die feindliche Luftabwehr im Süd-Osten der Hauptinsel ausschalten um Luftunterstützung zu ermöglichen. Ein schnelles Vorrücken zum Flughafen ist entscheidend, um den Feind-Verbänden im West-Teil der Insel keine Reaktionszeit zu lassen. Es ist mit Minen, Hinterhalten, Feindkommandos mit Panzerabwehr-Waffen, feindlichen Leopard-Kampfpanzern und Kampfhubschraubern zu rechnen.

Whiskey:
Das Material lagert im Hof vorm Kompaniegebäude. Der Transport erfolgt per KFZ zum Hafen, per Boot zur Haupt-Insel und per KFZ zu den Einsatztruppen. Es ist mit Feindkommandos und feindlichen Booten zu rechnen. Wenn der Luftraum gesichert ist, kann in Abstimmung mit den Piloten auch Lufttransport erfolgen.

Falcon:
Die Hubschrauber können erstmal nicht starten, die Piloten sollen sich aber bereit halten. Sie werden vorerst die Raketen-Stellung im Stützpunkt bemannen und auf Anfrage Feuerunterstützung leisten. Sollte eine Startfreigabe erfolgen, darf dennoch keinesfalls in den feindlichen Luftraum westlich der zentralen Bergkette eingeflogen werden und es muss nach wie vor mit Luftabwehr gerechnet werden. Es empfiehlt sich die Taktik des Kampf-Sprungs.

X-Ray:
Den Kampfschwimmern stehen zwei Mini-Uboote zur Verfügung, mit denen sie Feind-Boote und Feuer von der Küste umgehen können. Sie sollen unbemerkt anlanden und die Luftabwehr auf dem Berg ausschalten. Von hier aus können sie Aufklärung leisten und die Artillerie- und Luftschläge einweisen. Sie sollten sich parallel zu den Haupt-Kampfverbänden Richtung Flughafen bewegen, um möglichst optimal unterstützen zu können.



Materialliste
Spoiler:
Eagle:
1x Unimog

Alpha bis Delta:
2x Fuchs (Raketenwerfer im Gepäck)
2x Leopard (Raketenwerfer im Gepäck)

Falcon:
2x Tiger
2x Hellcat (Feuerunterstützung UND Truppentransport; vom internationalen Markt in kleiner Stückzahl; siehe oben "Situation der Bundeswehr")
1x Artillerie-Raketen-System

X-Ray:
2x Mini-Uboot

Whiskey:
2x Unimog
4x Transport-Boot
12x Kiste Fahrzeug-Munition
12x Ersatzkette
18x Ersatzreifen
18x Treibstoffkanister
15x Kiste San-Mat
15x Kiste Munition
15x Kiste Munition AT und AA
6x Kiste Waffen
6x Kiste Ausrüstung



Spieltechnisches
Spoiler:
Medical System, Respawn und JIP::
- Es gibt keine PAKs. Bei ausreichendem Blutvolumen kann ein Patient durch HLW reanimiert werden. Operationssets verbrauchen sich nicht.
- Revive-Timer 10 Minuten: Wenn ein Kamerad so schwer verwundet ist, dass eine Rettung mit vernünftigem Aufwand und Material-Verbrauch nicht möglich ist (z.B.: 60 Wunden, oder so...), dann soll der Sanitäter, der die Triage durchführt, den Tod feststellen und der Betroffene darf sofort respawnen - NICHT VORHER - gebt Euren Kameraden die Chance Euch zu retten.
- (WIEDER-)EINSTIEG: Die betroffenen Kameraden landet am Start, wo ein W-Teleporter an der Flagge zur Verfügung steht. Gestaltet diesen von Natur aus unrealistischen Prozess bitte durch Rollenspiel so immersiv wie möglich.
- BEI TECHNISCHEM AUSFALL: Selbstständig bei der eigenen Gruppe zurück melden und als Grund für die bisherige Dienstunfähigkeit Krankheit angeben.
- BEI TOD: Zur Einsatzleitung verlegen und als Grund für die bisherige Dienstunfähigkeit Verwundung angeben. Ihr schlüpft in die Rolle von Verstärkungs-Truppen und werdet mit konventionellen Mitteln eingegliedert. Wir könnten das auch erzwingen, aber wir vertrauen Euch :)

Fahrzeuge, Reparatur und Treibstoff:
- Eigene Fahrzeuge und Boote explodieren nicht, sondern werden bei einem schweren Treffer bewegungsunfähig beschädigt oder verlieren Treibstoff. Sie benötigen dadurch verstärkt Unterstützung durch die Logistik.
- Helikopter können bei schweren Treffern notgelandet werden, dürfen jedoch nirgends reinfliegen und nicht im Wasser landen. Ersatzhelikopter befinden sich am Ostgebäude der Nebeninsel, sind aber nicht aufgetankt.
- Zum Reparieren werden Toolkits benötigt. Sie befinden sich in allen Fahrzeugen.
- Treibstoff steht in Form von tragbaren Benzinkanistern zur Verfügung. Diese können mit der ACE-Fremd-Interaktion "Füllstutzen aufnehmen" getragen und auch benutzt werden. Durch die Benutzung der tragbaren Kanister ist das Betanken jedes Fahrzeugtyps an jedem Standort möglich, es erfolgt eine spannungsfördernde Verknappung und es muss sich kein Logistik-Sklave die ganze Zeit im Tanklaster langweilen ;)

Sonstiges:
- Die Kanäle Global, Side, Command und System sind deaktiviert: Keine Tricksereien bei der Kommunikation. Alles muss ordentlich per Funk durchgegeben werden.
- Der Zeitablauf ist beschleunigt (24x), damit das ganze Fähigkeitenspektrum zum Einsatz kommt.


Zuletzt geändert von Huber Sepp am Fr 16. Aug 2019, 19:39, insgesamt 10-mal geändert.
Offline
Benutzeravatar

Befubo Schweizer




  • Beiträge: 2899
  • Rr Missionen: 44
  • Rr Übungen: 27

Re: [Partner-Event] Operation Perseus [Samstag, 14.09.2019, 20:00]

BeitragDo 13. Jun 2019, 17:53

Also ich bin zu 75% dabei, das ist die Woche nach Studiumsbeginn. Samstag Abend hab ich keine Schule, aber ich muss erst noch abklären, wie ich da Zeit habe.
PzGrenLehrBtl13 StUffz befubo

Zurück zu Einsatzführungskommando

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste