Kampfverband 13 • Thema anzeigen - [WW2-Userkampagne] Teil 2: Operation Crusader [Sonntag, 09.08.2020, 19:45]

[WW2-Userkampagne] Teil 2: Operation Crusader [Sonntag, 09.08.2020, 19:45]

Hier werden die gespielten Missionen und Ausbildungen abgelegt. Da können gerne Kommentare und Feedback hinterlegt werden

Moderator: Community Leitung

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Ralf




  • Beiträge: 3850
  • Rr Missionen: 117
  • Rr Übungen: 48

[WW2-Userkampagne] Teil 2: Operation Crusader [Sonntag, 09.08.2020, 19:45]

BeitragMi 15. Jul 2020, 14:39



Hintergrundlage:
Italien hat Frankreich und Großbritannien am 10. Juni 1940 den Krieg erklärt. Der italienische Diktator Benito Mussolini geht von einem nur kurzen Krieg aus und hofft, durch ein Bündnis mit dem Deutschen Reich einige der Gebietsansprüche Italiens befrieden zu können. In Nordafrika bestehen diese zum einen aus einer Vergrößerung der Kolonie Italienisch-Libyen in Richtung Westen um das französische Protektorat Tunesien. In östliche Richtung strebt Italien eine Kontrolle über Ägypten und den strategisch wichtigen Sueskanal sowie die Herstellung einer direkten Landverbindung zu seinen Kolonien in Ostafrika an. Nachdem Frankreich im Westfeldzug geschlagen worden war und Tunesien zum nun verbündeten Vichy-Frankreich gehörte, richten sich die italienischen Expansionsziele in Nordafrika ganz auf Ägypten. Am 9. September 1940 marschierte Italien schließlich mit der 10. Armee in Ägypten ein.

Was bisher geschah:
Die 15. Panzerdivision hatte in einem verheerenden Angriff die Ortschaften östlich von Tobruk eingenommen um so Weg in die Stadt zu ebnen. Die Städte rund um Tobruk sind nun in deutscher Hand und wurden mit zahlreichen Truppen verstärkt. Die deutschen Truppen bereiten sich auf einen Großangriff vor.

Auftrag:
Das Ziel von Operation Crusader ist die Sicherung der Stadt Tobruk bis das 30. Korps aus Süden anrückt. Um dem 30. die Arbeit zu erleichtern, werden wir zwischen den Angriffen einen Ausbruchsversuch wagen und die nahe liegenden Befestigungen einnehmen und sichern.

Durchführung:
Unsere Aufklärer melden mehrere deutsche Panzer, die in Richtung Stadt ziehen. Wir werden daher den ersten Angriff abwarten, zurückschlagen und anschließend auf die gegnerischen Stellungen angehen. Nehmen Sie in einer flankierenden Bewegung aus Norden kommend Checkpoint Baker, halten Sie Position bis Sicherungskräfte eingetroffen sind und rücken Sie dann weiter Richtung Südost auf Fort Arenti vor. Nehmen Sie die Stellung, vernichten Sie sämtliche Flugabwehr und nehmen Sie von dort aus das Hotel. Halten Sie Fort Arenti sowie das Hotel Tobruk bis das 30. Korps aus Süden eintrifft.

optionale Ziele:
- Unbestätigten Quellen zufolge soll sich ein hochrangiger Scharfschütze der Deutschen in Fort Arenti befinden. Ihre Aufgabe: Finden und vernichten Sie ihn. Sichern Sie sämtliche Dokumente, die Sie bei ihm finden.
- Im Hotel Tobruk haben die Deutschen Nebelwerfer aufgestellt und beschießen uns damit in unregelmäßigen Abständen. Entweder zerstören Sie Diese oder Sie nehmen sie ein und setzen Diese gegen anrückenden Feind ein. Ihre Entscheidung.
- Wir konnten bisher 6 Männer nicht von der Frontlinie bergen, weil wir sie bisher schlicht nicht gefunden haben. Sollten Sie unsere Männer sehen, setzen Sie einen Funkspruch mit dem Aufenthaltsort an die OPZ ab.

Kartenmaterial:
https://imgur.com/a/LHi2OgK

Ausrüstung:
Ihnen stehen für diesen Einsatz zur Verfügung:
- 2 Kampfpanzer, Typ Crusader MKIII
- 2 Kampfpanzer, Typ Sherman III
- 2 Truppentransporter, leicht gepanzert, Typ Bren Gun Carrier

Technisches & Ablauf:
Medicsystem: Ace Advanced
Gameplay: Truppenaufbau und Spielweise sind an unser Konzept angepasst, das heißt es gibt diverse Unstimmigkeiten, wie z.B. Morphium Injektoren, etc.
Benötigtes Modsets:
WW2: http://ww2.kampfverband-13.de:8014/.a3s/autoconfig
WW2 Additional: http://repo.kampfverband-13.de:8013/.a3s/autoconfig
Datum: Sonntag, 09. August 2020
Treffpunkt im TS: 19:45 Uhr
Einloggen ins Spiel: 19:50 Uhr
Spielstart: 20:00 Uhr
voraussichtliches Spielende: 22:30 Uhr

"Melden macht frei und belastet den Vorgesetzten."

Zurück zu Gefechtsnachbesprechung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast