Kampfverband 13 • Thema anzeigen - Mikrofone/Zubehör/Headset für eine gute Sprachübertragung im TS

Mikrofone/Zubehör/Headset für eine gute Sprachübertragung im TS

Alles was ArmA Bezug hat, aber sonst keinen Platz findet.

Moderator: Community Leitung

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

Fred Kaminski




  • Beiträge: 398
  • Rr Missionen: 34
  • Rr Übungen: 30

Mikrofone/Zubehör/Headset für eine gute Sprachübertragung im TS

BeitragMi 7. Jun 2017, 10:26

Hallo Leute,
wie bei der Communitybesprechung angekündigt kommt hier ein Thread zum Thema Mikrofone und Headsets. Vergesst nicht, dass ich kein Studiotechniker oder sowas bin. Ich war einfach längere Zeit musikalisch aktiv und deswegen häufig mit akustischen Problemstellungen konfrontiert. Ich habe keines von den Produkten extra für diesen Thread getestet. Ich schreibe lediglich eine Orientierungshilfe, meine Ideen und Ersteindrücke der Bilder sowie das, was ich bei Youtube, Thomann, Amazon etc. lese und höre. Die Auflistung basiert hauptsächlich auf dem Angebot eines großen Online-Shops und darf gerne erweitert werden.

Aufgabe des Threads
Das Ziel dieses Threads ist es, zu informieren, wie Du im TS einen angenehmen Sprachsound erzeugen kannst, um im Spiel gute Voraussetzung für Immersion der Mitspieler zu schaffen. Der erzeugte Sound hängt natürlich von ganz vielen Faktoren ab. Wichtige Aspekte neben dem Mikrofon selbst sind natürlich die Positionierung, der Raum, der Popschutz, die Befestigung und die Stimme selbst, aber wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen und bei den wichtigsten Aspekten bleiben. Der Post wird so schon lang genug.

Mikrofon
Fangen wir also mit dem Mikrofon an. Um Mikrofone wird meist ein Riesenbohei gemacht, aber im Endeffekt sind "normalpreisige" Mikros aus dem Internet vollkommen ausreichend. Für uns ist nur wichtig, dass es USB-Anschluss hat, weil wir keine teure Soundkarte mit XLR-Steckplatz kaufen wollen.
Noch ein kleiner Tipp: Oft gibt es die Mikrofone im Bundle mit Zubehör. Das ist meistens weit günstiger, als wenn man die Zubehörteile extra kauft. Allerdings ist das meist das Zubehör meistens eher low-end. Wer was besseres möchte, kauft das Mikrofon und das Wunschzubehör natürlich einzeln.

Technisches für Interessierte
Wer mehr über Klein- und Großmembran-Kondensatormikrofone erfahren will, klickt hier:
Spoiler:
Für die Stimme werden heutzutage in der Regel Kondensatormikrofone verwendet, welche eine höhere Spannung benötigen als andere. Bei den Kondensatormikrofonen gibt es welche mit Großmembran und mit Kleinmembran. Der Trend ist irgendwann in Richtung der (größeren) Großmembranmikrofone gegangen, weil diese wohl unter bestimmten Bedingungen weniger Rauschen erzeugen und meistens schicker aussehen (siehe dazu das Video). Von dem, was ich so gehört habe, ist es aber letztendlich für die Stimme nicht so wild, ob es nun ein Groß- oder Kleinmembran-Mikrofon ist. Und beim Sprechen über TS ist das glaube ich ziemlich egal, weil TS den Audiostrom komprimiert.
Und mal so ganz nebenbei: Ich benutze nichtmal ein Kondensatormikrofon, sondern ein dynamisches SM57 für Instrumente.


Hier gibt es etwas zum Thema Richtcharakteristik:
Spoiler:
Jedes Mikrofon hat eine Richtcharakteristik. Das bedeutet, dass Geräusche je nach Position zm Mikrofon unterschiedlich laut aufgenommen werden. Die sog. "Kugel" nimmt alles gleichlaut auf, was sich um sie befindet. Mikrofone mit Kugel-Richtcharakteristik sind ungerichtet.
Gerichtet hingegen sind die "Niere", "Superniere", "Acht" oder "Keule" und andere. Das bedeutet, dass das Mikrofon hauptsächlich nur die Geräusche aufnimmt, die sich innerhalb des 3D-Gebiets der jeweiligen Charakteristik aufhält. Wenn aber jemand außerhalb des Bereiches Geräusche macht (die Partnerin, das Kind oder das offen stehende Fenster), wird nur ein Bruchteil der Lautstärke von dem Mikrofon aufgenommen. Beispielhaft sei hier mal die 2D-Projektion einer Nierencharakteristik gezeigt:


Auflistung
Nach Preis sortiert:

1. Fun Generation USB One - 30€

Über dieses Mikro kann ich eigentlich nicht viel sagen. Es ist eine mir unbekannte Firma, Plastik, kein Zubehör, keine Regler. Sparvariante.

2. Superlux E205U - 45€

Dieses Mikro ist sehr günstig. Superlux ist eine chinesische Firma, die gerne westliche Produkte kopiert. Muss jeder selbst entscheiden, ob er das unterstützen will.
Klanglich finde es trotzdem mehr als ausreichend. Das Gelenk finde ich gut, mit dem Lautstärke-Regler bin ich skeptisch. Könnte Rauschen erzeugen oder Klacken beim Berühren des Mikrofongehäuses.

3. Samson Meteor Mic - 50€

Gewöhnungsbedürftiges Aussehen. Ich denke es ist möglicherweise trittschallanfällig bzw. nimmt die Vibration des Tisches auf. Die Soundproben klangen aber durchaus annehmbar und mit der Nieren-Richtcharakteristik und dem integrierten Standfuß scheint es durchaus interessant.

4. the t.bone SC 440 USB - 60€

Das günstigste Mikro, das man auch als einigermaßen ernst zu nehmendes Gesangsmikrofon verwenden kann. Ich rate dennoch dazu dann eher das SC 450 USB zu wählen, da das SC 440 nur bis Windows 7 unterstützt wird.

5. the t.bone SC 450 USB - 90€

Dieses Mikro ist ein sehr guter Kompromiss aus Preis und Leistung. Gegen dieses Mikro habe ich nichts einzuwenden. Es hat sogar einen low cut (das bedeutet, dass Frequenzen unterhalb einer bestimmten Frequenz abgeschnitten werden - ich weiß allerdings die Frequenz nicht), was ich empfehle. Dadurch wird Trittschall und Berührungswummern gedämpft und ungewollte Frequenzen aus der Stimme genommen (Ausnahme: Man hat eine sehr tiefe Stimme und möchte das zur Geltung bringen). Ich persönlich finde nur die Aufhängung des Mikrofons etwas frickelig. Das Mikro kommt im Koffer und mit Spinne (braucht ihr nicht). Empfehlung

6. MXL AC-400 - 100€

Vorteile dieses Schwanenhalsmikros sind, dass es natürlich einen Fuß mit dabei hat und einen Schaumgummi-(Atem-)Windschutz. Außerdem ist es extra für Sprachaufnahmen gemacht und vorne viel kleiner als ein Großmembran. D.h. man wird viel weniger Probleme mit dem Sichtfeld vor dem Monitor haben. Außerdem hat es einen Mute-button: Top!
Negatives: Der Fuß steht auf dem Tisch und sieht nicht besonders entkoppelt aus, könnte also Trittschall und Erschütterungen des Tisches übertragen (z.B. Glas auf die Tischplatte stellen). Adjustierung des Schwanenhalses geht immer mit Geräuschen einher. Für die beiden letzten Aspekte ist der Mute-Button eine gute Lösung. Der Klang gefällt mir in einem YT-Video, das ich geschaut habe nur mäßig. Außerdem scheint das Mikrofon nicht sehr stark gerichtet und damit anfällig für Nebengeräusche (Fenster etc.) zu sein.

7. Samson G-Track - 120€

Dieses Mic hat kleine Mischpult-Features integriert. Es richtet sich hauptsächlich an Singer-Songwriter mit einem Instrument wie einer Gitarre. Man kann neben einem Kopfhörer noch eine externe Audioquelle anschließen und dessen Lautstärke regeln. Wer nicht gerade irgendwelche Sounds vom Handy einspielen will, braucht diese Features nicht. Was ich gut finde ist, dass es ein Direct Monitoring ermöglicht (ihr hört euch auf Wunsch selbst ohne Zeitverzögerung über eure Kopfhörer) und dass das Gehäuse komplett aus Metall besteht. Außerdem befindet sich ein Tischstativ im Lieferumfang.

8. Audio-Technica AT2020 USB+ - 150€

Ich steh auf Audio Technica. Dies dürfte wohl eines der günstigsten von denen sein. Dieses Mikrofon dürfte eigentlich alles haben, was man braucht: Nierencharakteristik, Kopfhörerausgang mit Regler, Tischstativ und dazu noch einen guten Klang. Mit diesem Bundle kann man glaube ich kaum etwas falsch machen. Allerdings sieht das Stativ in meinen Augen etwas wackelig aus.

9. Rode NT-USB - 160€

Das Rode NT1A ist ein extrem beliebtes Mikrofon, weil es vor allem vor ein paar Jahren (und heute immernoch) als Preis-Leistungs-Wunder gehandelt wurde. Es soll mit Mikrofonen im 500-1000€-Bereich mithalten können. Das NT-USB dürfte ein naher Verwandter des NT1A sein, weshalb es auch sehr beliebt ist. Es hat auch alles, was man sich wünschen kann. Von einer Nierencharakteristik und einem sehr guten Klang über Kopfhöreranschluss, Regler, Stativ und passendem Popschutz. Ein Rundumsorglos-Paket.

So. Ich glaube mehr Geld sollte man nun wirklich nicht für ein Mikrofon ausgeben, das man hauptsächlich über TS benutzt.

Zubehör
Kommen wir nun zum sehr wichtigen Zubehör. Hierzu gehört das Stativ (entfällt bei Headsets) und der Popschutz.

Popschutz
Den Popschutz finde ich essentiell und unerlässlich. Ein kleines 1:30-Minuten-Video dazu:


Neben einem Popschutz wie im Video gibt es den Schaumstoff-Windschutz (wind screen) verkauft, wie sie meist auf dem Mikro vom Headset kleben. Die bringen natürlich schon ordentlich was, sind aber natürlich nicht so wirkungsvoll. Sie sind zwar sehr günstig zu haben (<10€) aber müssen auch genau auf das Mikrofon passen (also aufpassen beim Kauf!). Es gibt übrigens Leute, die das DIY-mäßig aus einem Schwamm bauen. Sieht aber mistig aus und die 5-10€ kann man dann auch schon mal ausgeben, finde ich. Generell gibt es natürlich individuelle Popkiller für die jeweiligen Mikrofone. Sollte der zu einem annehmbaren Preis mit dabei sein, würde ich den mitnehmen. Ansonsten gibt es diese hier:

1. the t.bone MS-180 Popkiller - 15€

Einfach und wirkungsvoll. Allerdings hat der nur eine Einzelschicht Nylon. Der mit zwei Schichten heißt MS-200 und kostet 17€. Allerdings soll dabei der Schwanenhals schnell kaputt gehen.

2. K&M 23956 Professioneller Popkiller - 21€

Den habe ich und benutze ihn seit Jahren. Keine Ermüdungserscheinungen, gute Befestigung (allerdings für einen runden fingerdicken Mikrofonständer, nicht explizit für eine gerade Tischplatte). Empfehlung

Stative
Nun die Stative. Da muss jeder schauen, wie viel Platz er hat. Es gibt massenhaft Modelle. Stellvertretend stelle mal ein paar Versionen vor.

1. 231/1 - 8€

stabil und klein. Vielleicht zu klein? Müsste man ausprobieren. Kommt dann auf Mikro an. Keine Möglichkeit zur Befestigung eines Popschutzes mit Schwanenhals.

2. Millenium MS-2005 - 10€

Klassiker. Hält erstmal gut, geht aber nach einiger Zeit am Gelenk kaputt (Plastik).

3. Millenium DS-10 - 10€

Tischstativ. Sieht eigentlich ganz stabil aus. Da muss man schauen, ob das Mikro leicht genug ist, da sonst das Stativ evtl. nach vorne umkippt.

4. Millenium DS-40 - 10€

Einfach und stabil, da es keinen Galgen hat. Allerdings mindestens 22cm hoch. Man muss beachten, dass das Mikrofon + evtl. Klammer noch mit oben drauf kommt, also evtl. zu hoch am Ende.

5. Millenium MS-2006 - 20€

Etwas größer, aber auch sehr viel stabiler. Ist eventuell zu hoch für den Betrieb auf dem Tisch. Wird normalerweise für Instrumente verwendet, die ihren Schall knapp über dem Boden verbreiten (Bass Drum).

6. Millenium DS-100 - 35€

Tischstativ, solide, mit Möglichkeit an den Tisch zu klemmen.

7. Millenium MA-2050 - 40€

Tischbefestigung, gute Einstlellmöglichkeit, aber evtl. keine gute Möglichkeit einen Popschutz zu befestigen (s.o.). Die Stange zum Anschrauben des Mikrofons sieht in meinen Augen etwas minimalistisch aus.

8. K&M 21070 - 40€

Made in Germany, solide, aber wahrscheinlich für die meisten zu groß.

Headsets
Von Headsets habe ich leider keine Ahnung, daher bitte ich um Kommentare eurerseits, damit ich es hier eintragen kann.

1. AntLion Audio ModMic V4 Mikrofon - 60€

Ich glaube Deusit und Monster haben so eins. Man kann es an seinen Lieblingskopfhörer kleben (wie sieht es mit der Enfernung des Klebers aus?). Es hat einen Mute-Button und der klang scheint gut zu sein. Top!


Wie gesagt, der Thread soll dauerhaft optimiert werden. Schreibt mir bitte, was ihr dazu denkt, dann kann ich dementsprechend ändern/löschen/hinzufügen. Schreibt mir auch eure Erfahrungen mit den schon gekauften Headsets, Mics, Stativen etc.
Ich würde auch gerne in Zukunft die Liste um Kopfhörer erweitern.

Grüße vom Fred Kaminski
Zuletzt geändert von Fred Kaminski am Mi 7. Jun 2017, 13:38, insgesamt 2-mal geändert.
Vertrauensperson - Private Nachricht an mich
Offline
Benutzeravatar

Befubo Schweizer




  • Beiträge: 2950
  • Rr Missionen: 139
  • Rr Übungen: 36

Re: Mikrofone/Zubehör/Headset für eine gute Sprachübertragung im TS

BeitragMi 7. Jun 2017, 10:48

Vielen Dank Fred für deine Auflistung!

Die meisten habens ja schon mitgekriegt; Habe vor Kurzem auch mein Mikro gewechselt auf das "RØDE NT-USB", welches von Fred oben bereits aufgelistet wurde.
Die Einrichtung war kinderleicht und es benötigt keine zusätzliche Software oder spezielle Treiber. Habe das Ganze an einem relativ teuren Stativ, welches ich an der Fensterbank neben meinem Bildschirm befestigt habe.

Was ich bisher so von mir selber gehört habe, bin ich sehr zufrieden mit dem Mikrofon. Es ist zwar anfangs gewöhnungsbedürftig, wenn vor einem so ein Ding rumhängt, aber hat bei mir nicht lange gedauert.
PzGrenLehrBtl13 StFw befubo
Offline
Benutzeravatar

Wuffi Willenbrock




  • Beiträge: 1302
  • Rr Missionen: 55
  • Rr Übungen: 28

Re: Mikrofone/Zubehör/Headset für eine gute Sprachübertragung im TS

BeitragMi 7. Jun 2017, 11:09

Top!
PzGrenLehrBtl13 OStGefr Wuffi
Offline
Benutzeravatar

Marek




  • Beiträge: 104
  • Rr Missionen: 16
  • Rr Übungen: 8

BeitragMi 7. Jun 2017, 11:35

Ich benutze das Steelseries H Wireless und hoffe, dass die Qualität für TS und ArmA ausreicht; das müsst ihr beurteilen.
Ein Mikrofon ist für mich ungünstig, da ich auch noch an der Playstation zocke. Den Transmitter des Headsets muss ich nur umstecken und habe auch hier Sound und Sprachchat (PS-Party). Außerdem lassen sich verschiedene Quellen mischen, Sound von der PS und Chat über TS.
Und kabellos muss sein: so kriege ich alles mit, ohne ständig vorm Bildschirm zu sitzen. :)
Offline

MONSTER




  • Beiträge: 17
  • Rr Missionen: 6
  • Rr Übungen: 3

Re: Mikrofone/Zubehör/Headset für eine gute Sprachübertragung im TS

BeitragMi 7. Jun 2017, 15:37

Super Arbeit Fred!

Ich habe wie oben schon von Fred erwähnt das Antlion ModMic und habe das an mein Sennheiser Kopfhörer geklebt.

https://antlionaudio.com/collections/modmic

Deutscher Vertrieb läuft über Caseking
V5 - https://www.caseking.de/antlion-audio-m ... l-784.html
V4 - https://www.caseking.de/antlion-audio-m ... l-580.html

Der Magnethalter ist sehr stark und das Micro kann gut in 90° Schritten gedreht werden und ist für beidseitige Montage geeignet.

hier ein Review wo ihr gut sehen könnt wie es Funktioniert.
https://www.youtube.com/watch?v=IMVBqPi8EUI&t=484s

Zurück zu Kantine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste